200h Yoga Teacher Training 2023

 Start: 24. März 2023, Abschluss: 14. Januar 2024

Ein Teacher Training ist eine Reise. Eine Reise für Dich, zu Dir, die Du gemeinsam mit uns in einer Gruppe wunderbarer “Gleichgesinnter” starten wirst. Nur Du allein bestimmst letztlich, wie Du diese Reise gestaltest, aber wir versprechen Dir, dass sie niemals enden wird, sofern Du das möchtest…

Unser 200h Vinyasa Yoga Teacher Training entspricht den international anerkannten Richtlinien der Yoga Alliance. Die 200 Stunden umfassen 200 sogenannte contact hours (Präsenzunterricht mit Lead Trainer & Ausbildungsteam), zusätzlich kommen 75 non-contact hours dazu, die in Form von Hospitationsstunden an beiden Ausbildungsstandorten Yogaloft Dinslaken oder Hometown Yoga Bottrop durchgeführt werden können.

Schön, dass Du hier bist auf dieser Seite. Sicherlich hast Du viele Fragen, ob ein oder dieses Teacher Training das Richtige für Dich ist. Wir werden Dir im Folgenden ein wenig mehr über uns und die (mögliche) gemeinsame Reise durch über 200 Stunden Praxis und Theorie der faszinierenden Yoga-Tradition erzählen…

Ausbildungsinhalte: 

  • Grundlagen der Asanas (Aufbau, Ausrichtungen (Adjusts) & Hilfestellungen (Assists))
  • Einführung in Anatomie und Physiologie für Yogalehrende (Knochen/Gelenke/Muskeln/Bindegewebe, Bewegungsapparat, Bewegungsrichtungen, Anatomie der Atmung)
  • Philosophie/Historie des Yoga, Übersicht Yogawege
  • Sequencing/Aufbau und Anleitung von Yogastunden, Asanas & Abfolgen, Einsatz von Sprache, (Berufs-)Ethik & Sensibilität, Didaktik

Registered Yoga School (RYS): Unsere 200h Ausbildung entspricht den internationalen Standards der Universal Yoga Alliance und ist zertifiziert. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhältst Du ein Zertifikat, mit dem Du Dich dort registrieren lassen kannst.

10 x 2-tägige Module vom 23. März 2023 bis 14. Januar 2024

  • 10 Wochenenden (7x Yogaloft Dinslaken, 3x Hometown Yoga Bottrop)
  • Details: 24./25./26. März, 22./23. April, 13./14. Mai, 17./18. Juni, 12./13. August, 09./10. September, 21./22. Oktober, 11./12. November, 02./03. Dezember, 13./14. Januar (alle Termine liegen außerhalb der NRW-Ferien)
  • Uhrzeiten samstags und sonntags jeweils von 08:30 bis 17:30 Uhr (ausgenommen Auftakt-Wochenende im März mit Freitag von 18:00 bis 20:00 Uhr).

5-tägige Intensivwoche: Zusätzlich zu den 10 Ausbildungswochenenden fahren wir gemeinsam auf eine Intensivwoche vom 20. – 25. August im Steinbergs Wildewiese Naturhotel, Sundern (Sauerland).

Weitere Infos zum Naturhotel findest Du unter https://www.steinbergs-wildewiese.de/

Sei herzlich willkommen in unserer ‘Kula’

Du machst die Ausbildung in erster Linie für Dich. Doch Yoga bedeutet ‘Verbindung” und in der Verbundenheit einer Gruppe kann Deine eigene Entwicklung sich viel besser entfalten. So bilden wir, das Ausbildungsteam, gemeinsam mit Euch Trainees eine “Kula”, die sogenannte yogische Gemeinschaft, die Dir Vertrauen, Unterstützung und Spaß schenken wird. Wir, das sind Yogaloft-Gründerin und Lead Trainer Danica mit Daniela aus dem Yogaloft sowie Nina und Elina aus dem Studio Hometown in Bottrop. Wir sind während der Ausbildung für Dich da – als Lehrerin, Mentorin, als Antwortgeberin auf all Deine Fragen. Unser “Stamm-Team” wird ergänzt von Osteopathin Kerstin (Anatomie), (Yoga-)Lehrer Ben (Didaktik und Mantra) und Yogalehrerin und Neurologin Katharina (Nervensystem und Atmung), Bodyworkerin Melanie (Thai Yoga Massage, Nalu Yoga) und weiteren Lehrerinnen aus dem Yogaloft-Team.

Kosten

  • 3.300 Euro (per Einmalzahlung*) // 3.400 Euro (per Ratenzahlung á 2 Raten*) (03/10/2023*) // 3.450 Euro (per Ratenzahlung á 3 Raten*) (03/06/09/2023*) // 3.500 Euro (per Ratenzahlung à 10 Raten* (03/2023 – 01/2024)(*Einmahlzahlung von 300 Euro bei Anmeldung, Restsumme einzeln oder in Raten wie abgebildet)
  • Intensivwoche Steinbergs Wildewiese Naturhotel: 5 Übernachtungen Comfortzimmer inklusive Frühstück & Abendessen 115 Euro Einzelzimmer // 85 Euro Doppelzimmer

 

Info-Tage zum Yoga Teacher Training im Yogaloft Dinslaken

Wir sind für Dich da und freuen uns, wenn Du uns Deine Fragen persönlich stellen möchtest. Besuche uns an einem unserer Info-Tage:

  • 24. Februar, 18:30 bis 20:00 Uhr

Bitte melde Dich bei uns per E-Mail für die Info-Tage an. So können wir unsere Zeit vor Ort so einteilen, dass wir Dir gut zuhören können und ungestört bleiben. Solltest Du an keinem der Termine Zeit finden und dennoch ein persönliches Gespräch wünschen, kontaktiere uns gerne für eine alternative Möglichkeit vor Ort oder per Telefon. Hier findest Du unser Kontakformular, unsere E-Mail und unsere Telefonnummer.

FAQ – Deine Fragen und unsere Antworten


null
Kann ich das Yoga Teacher Training absolvieren, wenn...?

Wir führen das für Dich nicht im Detail aus, die vermeintlichen Gründe können mannigfaltig sein. …wenn ich keinen Kopfstand/keine Krähe/keine wie auch immer definiert fortgeschrittenen Asanas übe?, …wenn ich mich nicht flexibel genug fühle?, …wenn ich erst XX Jahre/ schon XX Jahre alt bin?, …wenn ich bisher mit Vinyasa Yoga keine Berührung habe, noch nicht lange Yoga praktiziere, noch kein Yogastudio besucht habe…. Du wirst einen Grund finden.

Wir aber sehen: Du bist hierhin gelangt. Auf diese Seite, bis zu diesen Antworten. Das ist ein wirklicher Grund. Da ist etwas in Dir, das mehr vom Yoga möchte – warum auch immer und wie auch immer bisher Yoga in Deinem Leben war. Das interessiert uns. Darüber können wir sprechen und das möchten wir kennenlernen. Und nicht Deine Asanapraxis, Dein Alter oder oder…

Abseits dessen musst Du natürlich während er Ausbildung intensiv körperlich praktizieren. Sprich uns bitte an, wenn Du schwanger sein solltest, Operationen noch nicht lange her sind oder anstehen und vor allem, wenn Du gesundheitliche/körperliche Beeinträchtigungen hast.


null
Ich liebe Yoga und interessiere mich sehr für die Ausbildung. Muss ich denn jetzt schon wissen, ob ich auch unterrichten möchte?

Nein, musst Du nicht. Du solltest den Willen haben, Yoga tiefer zu verstehen und zu leben. Selbstverständlich lernst Du in einem Teacher Training viel Methodik zur Weitergabe des Wissens und zur Ausrichtung, Anleitung und Hilfestellungen in den Asanas und Asana-Abfolgen.

Ob Du dieses Wissen aber nutzt allein für Dich und Deine eigene Praxis oder an Schüler*innen weitergeben möchtest, bleibt Deine Entscheidung. Die muss im Moment vor der Ausbildung keineswegs feststehen.


null
Was bedeuten die '200h' und was heißt 'zertifiziert nach den Richtlinien der Yoga Alliance'?

Yogalehrer*in ist kein geschützter Beruf. Jeder dürfte sich Yogalehrer*in nennen, egal wie und wo und ob er eine Ausbildung absolviert hat. Übergeordnete Institutionen und Verbände haben daher einheitliche Richtlinien und Standards entwickelt, die eine qualitativ fundierte Ausbildung mit sich bringen sollte und die den „Beruf“ mit einer Art Unterrichtskanon versehen, der in insgesamt 200 Stunden (h) zusammenfasst, welche Kompetenzen zu welchen Teilen vermittelt werden sollten, damit ein Yogalehrer*in einen Wissensstand erlangt, der ihn zum Unterrichten befähigt.

Das umfasst die Philosophie, Tradition und Herkunft des Yoga, Ethik und Lebensart, Werte und Ausrichtung der Yogaschule, die Praxis (Asanas, Meditation, Pranayama), Anatomie und Physiologie und die Methodik des Unterrichtens (Sequencing, Sprache, Allignment, Adjustment, Assists).

Die Universal Yoga Alliance ist eine Berufsorganisation für Yogalehrende mit Sitz in Indien. Sie ist eine der Institutionen, die standardgebend für das Vinyasa Teacher Training ist.


null
Muss ich die Kosten der Ausbildung in einer Summe zahlen und gibt es finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten (Fördermittel)? Welche Kosten fallen zusätzlich an? Kann ich die Ausbildung steuerlich absetzen?

Uns ist bewusst, dass der Invest in die Ausbildung nicht „einfach so“ bezahlt wird. Wir bieten Dir standardmäßig drei Zahlungsoptionen an: Solltest Du Dich für das Teacher Training im Yogaloft Dinslaken entschieden haben, wird bei Anmeldung eine erste Anmeldungsgebühr fällig, um Dir Deinen Platz zu sichern. Den Rest der Summe kannst Du dann entweder auf einen Schlag bis spätestens 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn (11.03.2023) zahlen, in zwei Raten (1. Rate bis 11.03.2023, 2. Rate 11.10.2023), in drei Raten (1. Rate 11.03.2023, 2. Rate 11.09.2023, 3. Rate 11.01.2024) oder auch in 11 Raten (11.03.2023 -11.01.2023) zahlen. Bei gewissen Voraussetzungen gewährt das Land NRW über den Bildungsscheck eine Prämie von 500 Euro für die Ausbildungskosten. (Informationen zum Bildungsscheck NRW und den Voraussetzungen gibt es hier: https://www.weiterbildungsberatung.nrw/finanzierung/bildungsscheck/individueller-bildungsscheck).

Zusätzlich zu den Kosten für das Teacher Training kommen die Unterkunftskosten für die Intensivwoche (mind. 85 Euro pro Tag). Die Ausbildungskosten kannst Du in Summe (inklusive Fahrtkosten und Kosten für Materialien wie Bücher und Ausstattung) bei der Steuererklärung aufführen. Wie und in welcher Höhe der Anteil der Anrechnung ausfallen kann, besprichst Du am besten mit Deinem Steuerberater*in). In der Ausbildung wird es auch ein Modul zur Abrechnung der Kosten, Aufwendungen und Einnahmen als Yogalehrer*in in Ausbildung/bzw. freiberufiche/r Yogalehrer*in geben).


null
Wie laufen die zweitägigen Ausbildungswochenenden ab?

Wir starten in der Regel samstags und sonntags um 08:30 Uhr mit einer Meditation und Yoga-Einheit. Danach geht es bis 17:30 Uhr weiter in Theorie und Praxis zu den verschiedenen Schwerpunktkompetenzen (Philosophie, Tradition und Herkunft des Yoga, Ethik und Lebensart, Werte und Ausrichtung der Yogaschule, die Praxis (Asanas, Meditation, Pranayama), Anatomie und Physiologie und die Methodik des Unterrichtens (Sequencing, Sprache, Allignment, Adjustment, Assists).

Der Unterrichtsstil reicht von Frontalunterricht über Gruppen- bis Partnerarbeit, Diskussionen und Mind Maps, praktischen Übungssequenzen, Präsentationen in großer und kleiner Gruppe bis hin zu all der Kreativität, die wir alle einbringen. Wir versprechen: Jeder und alles ist willkommen, wir respektieren uns in allem, was wir tun und es wird nie langweilig!


null
Welche Prüfungen gibt es?

Jedes Ausbildungswochenende beinhaltet kleinere „Prüfungen“, mal geplant, mal ungeplant, die Dich in Selbstreflektion üben und Dir wert- und respektvolles Feedback geben werden. Die Ausbildungszeit sieht insgesamt drei Prüfungen vor: Eine theoretische Prüfung des Wissens rund um Tradition, Ethik, Historie, Strömungen und Philosophie des Yoga  – ein theoretischer Wissensrundumschlag sozusagen, der zum Ende der Ausbildung nach ca. 8 Monaten eine „Generalabfrage quer durch alle Themen“ stellt. Darüber hinaus gibt es eine theoretische Prüfung zur Anatomie.

Den Abschluss bildet die praktische Prüfung in Form einer unterrichteten Yogastunde von 60 Minuten vor Schüler*innen. Zusätzlich werden im Laufe der Ausbildungszeit drei Buchreporte zu Standardwerken des Yoga, seiner Tradition, Lehre und Idee, eingefordert und die Ausbildung verlangt einen Nachweis eigener Praxis und den regelmäßigen Besuch in Yogastunden (als Teacher Trainee erhältst Du für die Dauer der Ausbildung kostenfreien Zugang zu allen wöchentlich laufenden Yogakursen der beiden Yogastudios  Yogaloft Dinslaken und Hometown Yoga).


null
Wie muss ich mir das Arbeits- und Lernpensum vorstellen? Was muss ich insgesamt einplanen an zeitlichem Aufwand? Ist die Ausbildung neben Job und/oder Familie zu schaffen?

Zusätzlich zu den Ausbildungsmodulen an den Wochenenden und der Intensivwoche sieht die Ausbildung Hospitationsstunden vor. Das beinhaltet 35 Yogastunden (Kurseinheit) eigene Praxis, 5 theoretische Hospitationsstunden (Teilnahme ohne Praxis) und 10 Stunden Assist in Yogaeinheiten. (Du bekommst für beide Studios, Yogaloft und Hometown für die Ausbildungszeit eine Mitgliedschaft inklusive für Deine eigene Praxis.) Das entspricht ca. 2 Besuche von Yogakursen pro Woche. Die Buchreporte umfassen ca. 2 Seiten Text. Für den einen bedeutet das mehr, für den anderen weniger Aufwand. Das ist genauso individuell wie die Vor- und Nachbereitungszeit der Module, die Erledigung einzelner Hausaufgaben für die Wochenenden und das Lernen für die theoretischen und praktischen Abschlussprüfungen.

Fakt ist: Ob Typ „ich mach’ was mit links, wenn ich das liebe“ oder „egal wie stark meine Liebe zum Thema ist, ich hab’ eine wahninnige Prüfungsangst“ – wir bekommen beides hin. Denn wir sind eine präsente Gruppe: Wir treffen uns, wir fühlen uns, wir lernen uns kennen und wir werden uns unterstützen.


null
Was passiert, wenn ich krank werde während der Ausbildungszeit und am Teacher Training und den Modulen vereinzelt oder gar nicht mehr teilnehmen kann?

Wir wissen, wie wichtig Dir diese Ausbildung sein wird und natürlich spielst Du bereits viele wichtige Rollen in Deinem Leben. Wir wissen auch, dass manchmal im Leben alles anders läuft und Du für die Ausbildung nicht 10 Monate auf Pause drücken kannst. Für die drei Abschlussprüfungen (zwei Theorieprüfungen plus praktische Abschlussprüfung) bieten wir Dir bei Nichtbestehen einen Nachholtermin an. Sollte Dich auf dem Weg irgendetwas davon abhalten, die erforderlichen Stunden bis zum Ausbildungsbeginn abzuschließen, sprich uns unmittelbar darauf an.

Du kannst die versäumten Stunden in einem individuell vereinbarten zeitlich begrenzten Rahmen nachholen, wir können Dir nur das offizielle Zertifikat noch nicht am letzten Ausbildungstag überreichen – aber das können wir nachholen. Wichtig ist, dass wir in engem Austausch sind – aber dafür stellt unser Teacher Training mit seiner engen „Teacher-Student-Ratio“ alle Voraussetzungen.


null
Was ist, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe oder die Hospitationsstunden aufgrund unplanbarer Umstände (Krankheit, familiäre Angelegenheiten, Job) nicht bis Ausbildungsende schaffe?

Wir wissen nicht erst seit der Pandemie, aber leider seitdem nochmals verstärkt, dass Planbarkeit nicht allein durch unseren Willen bestimmt wird. Solltest Du während der Ausbildungszeit erkranken und zwischen März 2023 und Januar 2024 ein  bis zwei Wochenenden nicht besuchen können, finden wir dafür einen Nachholtermin. Solltest Du drei oder mehrere Wochenenden ausfallen, schauen wir gemeinsam und individuell, in welchem Rahmen es noch Sinn macht, die Module nachzuholen oder wann es besser wäre, die Ausbildung zu stoppen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Sollte es aus gesundheitlichen Gründen zu einem Stopp der Ausbildung führen, erstatten wir Dir bei Nachweis des entsprechenden ärztlichen Attests die anteiligen Kosten für die nicht wahrnehmbare Ausbildungszeit zurück.


null
Eins noch: Was bedeutet denn 'I close my eyes' im Logo der Ausbildung?

Wenn Du das schon von Dir aus gelesen hast, spürst Du es vielleicht schon… Der Slogan hat zwei Gründe. Zum einen: Wenn Du die Ausbildung beginnst, wirst Du die Augen schließen und Dir bewusst machen, dass Du das wirklich gemacht hast. Dass da eine Idee war – ganz spontan, viele Jahre schon, gut überlegt oder auch einfach umgesetzt: Eine Idee, die nun zur Absicht geworden ist. Einer Absicht, die viel für Dich bedeutet. Du allein weißt, was. Da wird Respekt vor Dir selbst sein in diesem Moment.

Zum anderen Grund für diesen Slogan: Den verraten wir hier noch nicht. Der wird Dich vom ersten Tag bis zum letzten in der Ausbildung begleiten…